Menü

Schülerinnen lernen den Umgang mit Pferden

Pferdeflüsterer

Die AG Pferdeflüstern findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Ein Schuljahr lang beschäftigen sich die 14 teilnehmenden Schülerinnen der Gesamtschule Velbert intensiv mit Pferden.

Im Reitstall Doll konnten die Schülerinnen in der Halle trainieren: Annika, Sophia und Bianca (vordere Reihe von links) mit Corinna Doll, Reitpädagogin Marion Obermöller und AG-Organisatorin Kathrin Hermans.

Foto: Mathias Kehren

Seit August spielen Pferde für 14 Schülerinnen der Jahrgangsstufen fünf und sechs der  der GEsmtschule Velbert in ihrem Schulalltag eine wichtige Rolle: Im vierzehntägigen Rhythmus lernen sie Pferde verstehen, Horsemanship, Reiten und vieles mehr bei gleich mehreren Experten aus unterschiedlichen Sparten der Reitszene.

Den „roten Faden“ in der AG bilden diesmal Westerntrainerin Pia Mündelein aus Langenberg und Reitpädagogin Marion Obermöller aus Essen-Kupferdreh, auf deren Moosbach Ranch die Schülerinnen schnell Freundschaft knüpften mit Fellpony Oakie, dem großen Schecken Sorry und den anderen bunt-gemischten Herdenmitgliedern.

Die Velberter Horsemanship-Trainerin Anja Schwien und Sinclair Fleet, Horsemanship-Trainer aus Wuppertal, sind ebenfalls dabei. Bei einem Termin dürfen nämlich auch die Lehrer mal ran und sich im Pferdeflüstern versuchen.
Magisch wird es mit Zirkustrainerin Maike Hansner aus Essen, die mit ihren Zirkusponys Ray und Dexter das Geheimnis der so genannt Freiheitsdressur lüftet und den Schülerinnen beschreibt, wie Pferdeszenen im Film zustande kommen.

„Diesmal bieten wir den Schülerinnen ein noch umfangreicheres Programm als in der Vergangenheit. Natürlich spielt das Reiten lernen eine wichtige Rolle, deswegen waren wir extrem froh,  auch mit Corinna Doll und dem Thünershof zusammenarbeiten zu können, aber Pferdeflüstern bedeutet eben noch viel mehr: Es geht um eine feine Kommunikation mit den freundlichen Vierbeinern, sich in die Perspektive der Pferde hineinversetzen. Sein Gegenüber zu verstehen und eine Vertrauensbasis aufzubauen sollte immer der Anfang sein. Die Schülerinnen lernen viel über Pferde. Sie lernen aber auch viel über sich selbst, da die Tiere ihr Verhalten spiegeln“, betont Lehrerin und Organisatorin Kathrin Hermans.

Die AG findet an unterschiedlichen Reitställen im Essener Süden und in Velbert statt und bietet den Schülerinnen einen Einblick auch in Zirzensik, das sind Zirkuslektionen mit Pferden, Westernreiten, Klassische Dressur, Bodenarbeit, artgerechte Pferdehaltung.
Das bedeutet auch viel Zeit in der Natur und an der frischen Luft mit den Pferden und Ponys, denn natürlich dürfen auch Abenteuerspaziergänge mit Pferden, Schnitzeljagden und bald auch die ersten Ausritte nicht fehlen.

„Außerdem freuen wir uns schon auf ein absolutes Highlight, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Am 5. Februar um 19:30 in der Aula unserer  Schule besucht uns Abenteuerreiterin Sonja Endlweber mit ihrem Vortrag 'Der lange Ritt' um uns von ihren Erlebnissen zu berichten. Sie ist mit ihren Pferden stolze 7.000 Kilometer durch Amerika, Kanada bis nach Alaska geritten“, ergänzt Kathrin Hermans. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern kommt der AG Pferdeflüstern zu gute, bis auf eine kleine Kostenbeteiligung ist die AG für die Schülerinnen nämlich kostenfrei.

Schon in den Schuljahren 2012/13 und 2013/14 gab es die AG Pferdeflüstern als ein besonderes AG Angebot an der Gesamtschule Velbert Mitte.

© Supertipp Wochenzeitung

Zur klassischen Webseite